DIY

IKEA Kuchenplatte mit DIY Mandala

Marmorplatte trifft Dotting-Technik ***Werbung

Heute zeige ich euch zusammen mit IKEA Sindelfingen und IKEA Ludwigsburg, wie ihr den drehbaren Marmor-Kuchenteller BAKGLAD mit der wunderschönen Dotting-Technik in ein ganz besonderes Unikat verwandeln könnt. Ob als Geschenkidee zum Geburtstag, zur Einweihungsparty oder einfach als tolle Tischdekoration für euch selbst – auf diesem aufgepimten Mandala Kuchenteller sieht euer Gebäck gleich nochmal doppelt so lecker aus ;)

Dotting Teller

Passend dazu habe ich übrigens auch noch Etiketten-Vorlagen zum Ausdrucken für euch – denn die machen ja oft nicht viel her und mit der Dotting-Bemalung sehen sie richtig schick aus:

Gefallen euch meine Dotting-Ergebnisse? Dann zeige ich euch jetzt, wie ich’s gemacht habe.

1.) Kuchenplatte DIY Dotting Mandala

Los geht’s mit dem bemalten Kuchenteller BAKGLAD, der aus Edelstahl und dunklem Marmor besteht und durch seine drehbare Platte zum Backen und Servieren gleichermaßen praktisch ist. Verziert mit dem Dotting Mandala ist er nicht mehr schlicht, sondern ein echter Hingucker.

dotting Technik

Materialliste:

  • Kuchenteller BAKGLAD
  • Dotting Werkzeuge, z.B. diese
  • Multi Surface Farben, ich habe diese
  • Bleistift
  • Klarlack lebensmittelecht, z.B. diesen
  • Lackrolle zum Auftragen
  • Schere
  • Meine Schablone mit den Kreismustern: KLICK

Und so geht’s:

1.) Mandala-Muster übertragen Druckt beide Seiten meines Freebie auf 100% Originalgröße aus. Schneidet dann beide Formen aus.

Jetzt könnt ihr das Muster auf die Platte übertragen – ich selbst habe nur ein paar der Kreise (die bunt angemalten) als Orientierung aufgezeichnet, macht das ganz wie es für euch am besten ist. Schraffiert dazu die Rückseite an den zu übertragenden Stellen mit Bleistift. Legt die Form dann richtig herum auf die Kuchenplatte und fahrt die Kreise mit Bleistift nach, so überträgt sich an diesen Stellen die rückseitige Schraffur.

2.) Mandala-Muster in der Mitte aufmalen Fangt nun von der Mitte ausgehend an, die Kreise Stück für Stück aufzutupfen, indem ihr die Dottingwerkzeuge für jeden Kreis einmal großzügig in die Farbe eintunkt und dann senkrecht auftupft. Setzt das Werkzeug dann ebenfalls senkrecht wieder ab. Auf diese Weise tupft ihr zuerst den großen Punkt in der Mitte, dann oben, unten, links und rechts je einen kleineren drumherum und anschließend je in deren Mitte einen weiteren. Danach setzt ihr weitere Kreise je wieder mittig zwischen die vorherigen und so weiter. So gelingen symmetrische Muster recht einfach ;) Falls ihr trotzdem mal einen Fehler macht, könnt ihr sie einfach mit einem Wattestäbchen und etwas Wasser entfernen, trocknen lassen und neu auftragen.

Wenn ihr die größeren Punkte fertig habt, tupft mit einem kleinen Werkzeug die kleinen Punkte in die Zwischenräume.

3.) Dotting-Muster am Rand aufmalen Malt nun auf dieselbe Weise zuerst die mittigen Punkte ringsherum als Orientierung auf. Dann tupft ihr oben, links und rechts neben den rosa Kreis je einen weiteren auf.

In deren Mitte tupft ihr wieder zwei weitere und anschließend mit einem sehr dünnen Werkzeug die kleinen Kreise in die Zwischenräume.

Fehlen nur noch die türkisfarbenen Punkte, die ihr um den grünen Kreis herum auftragt.

4.) Trocknen lassen Lasst die Farbe nun drei Wochen lang lufttrocknen. Erst danach könnt ihr eventuelle Bleistiftreste abputzen. Tragt dann zum Schluss einen lebensmittelechten Lack auf.

FERTIG ist die komplett einsatzfähige Kuchenplatte.

Geschirr bemalen mandala
teller bemalen mandala

2.) Etiketten

Passend zur Kuchenplatte haben ich noch ein paar Etiketten erstellt, deren Vorlage ihr einfach ausdrucken und auf schwarzes Tonpapier übertragen könnt. Auf den schönen Glasdosen 365+ sehen die Dotting-Schilder super schön aus, wie ich finde:

Materialliste:

  • Dotting Werkzeuge, z.B. diese
  • Schwarzes Papier MALA
  • Multi Surface Farben oder ganz normale Acrylfarben
  • Bleistift
  • Schere
  • Meine Schablone mit den Etiketten: KLICK

Und so geht’s:

1. Etiketten vorbereiten Schneidet aus dem schwarzem MALA-Papier Rechtecke in der Größe 10 x 5cm zurecht und beschriftet sie mit weißem Markerstift. Wie ihr übrigens easy diese Schriftart lernen könnt, das zeige ich euch in diesem Video in einer Minute ;)

2.) Schablone übertragen Übertragt nun die Schablone mit Hilfe eines Bleistifts auf die Etiketten, genau wie auch schon oben bei der Kuchenplatte.

3.) Dotting-Muster auftragen Anschließend nehmt ihr wieder die verschieden großen Dotting-Werkzeuge zur Hand und tragt die Punkte mit Acrylfarbe auf. FERTIG sind die schönen Etiketten!

Na, haben euch meine Dotting-Ideen gefallen? Dann freue ich mich wie immer sehr, wenn ihr meine DIY Kuchenplatte und die Etiketten auf Pinterest teilt.

Übrigens: Meine fertig bemalte Mandala Platte und auch die Etiketten sind vor Ort bei IKEA Sindelfingen und bei IKEA Ludwigsburg ausgestellt – wenn ihr dort seid, schaut doch mal genauer hin ;)

Liebe Grüße,

Eure Sammy

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.