Kinderzimmer

Babyzimmer-Projekt mit IKEA Sindelfingen

Hebamme Julia & ich gestalten ein Babyzimmer bei IKEA vor Ort*** Werbung

„Sammy, hättest du vielleicht Lust, bei uns im Einrichtungshaus ein Babyzimmer nach deinen Vorstellungen und in deinem Stil einzurichten?“

Mit dieser Frage hat mich Anja von IKEA Sindelfingen vor ein paar Monaten überrascht. „Im Ernst, ICH?“, dachte ich. Obwohl meine halbe Wohnung mit IKEA-Produkten eingerichtet ist, meine allerliebste DIY-Projekte IKEA-Hacks sind und ich früher jede zweite Mittagspause bei IKEA zum Kurzshopping verbracht habe – musste ich trotz Vorfreude kurz innehalten.

Bin ich überhaupt kompetent genug, ein so großes Projekt von der Ideenfindung über die Planung mit Skizzen bis hin zur Umsetzung zu begleiten? Kann ich beurteilen, wie ein Zimmer aussieht, das optimal für ein Baby eingerichtet ist und neben den Wohlfühlfaktoren auch Sicherheitsaspekte und Funktionalität berücksichtigt? Anja und ich tauschten uns genau zu diesen Fragen lange aus und sie bot mir an, eine externe Hebamme zur Beratung hinzuzuziehen. In diesem Moment war mir klar: JAAAA, ich möchte unbedingt bei diesem Projekt mitmachen! Denn wie es der Zufall so will, ist meine Freundin Julia, die mich regelmäßig bei meinen IKEA-Aufträgen vor Ort unterstützt: Hebamme.

Julia und ich sind nun also schon seit Februar zusammen mit einem kleinen IKEA-Team aus Interior-Designern, Teammanagern und Marketing-Profis dabei, dieses supercoole Projekt Step by Step umzusetzen. Was für unser IKEA-Team natürlich aus dem Effeff abrufbar ist, ist für Julia und mich Neuland und super spannend – haben wir bisher doch immer nur die fertig eingerichteten Zimmer im Einrichtungshaus zu sehen bekommen ohne zu ahnen, was alles hinter dem Endergebnis steckt. Und damit auch ihr einen Blick hinter die Kulissen werfen könnt, nehmen Julia und ich euch nun einfach mit auf unsere kreative Reise zum fertigen Babyzimmer.

Ikea Babyzimmer Blogger

Ideenfindung & Planung

Los ging es Ende Februar noch ganz ohne Social Distancing mit einem ersten Treffen und jeder Menge Fragen: In welcher Lebenssituation befindet sich die Familie, deren Babyzimmer wir hier einrichten? Wie alt ist das Baby? Gibt es Geschwisterkinder? Wie groß ist die Wohnung der Familie? Wie sieht die optimale Schlafsituation aus Sicht einer Hebamme aus? Wie viel Geld steht zur Verfügung und wieviel Wert wird auf Qualität & Nachhaltigkeit gelegt? Welche Aktivitäten sollen im Babyzimmer stattfinden? Welche Stimmung soll der Raum ausstrahlen?

Sammy Ikea Babyzimmer

Am Ende unseres Brainstormings stand bereits einiges fest:

Unsere junge Famlilie hat vor sechs Monaten ihr erstes Baby bekommen und wohnt in einer kleinen städtischen 3-Zimmer-Wohnung. Das bisherige 10 m² große Gästezimmer möchten die Eltern umfunktionieren zum einem gemütlichen Babyzimmer.

Das Gästebett wird übernommen und dient Mama oder Papa als Schlafcouch, so dass das Baby jederzeit nächtliche Gesellschaft hat und bei Bedarf aus seinem eigenen Bettchen zu Kuscheleinheiten ins Elternbett wechseln kann. Tagsüber kann hier ebenfalls gekuschelt und gestillt werden.

Im Zimmer sollen außerdem ein Wickeltisch als Ort für die Babypflege, ein kleiner Kleiderschrank und eine Spielecke zur Babyunterhaltung Platz finden. Bei der Möbelauswahl legt die junge Famlilie Wert auf Qualität und Wiederverwertbarkeit, die Accessoires & Farben sollen fröhlich und verspielt sein und DIYs bilden das individuelle i-Tüpfelchen.

Meeting Ikea

Claim, Moodboards & Skizzen

Beim Arbeitstitel unseres Projekts waren wir uns in Nullkommanix einig: „Bist du fröhlich, ist es dein Baby auch“. Julia als aktuell selbst schwangere Hebamme, ich als Bloggerin & Mama und das gesamte IKEA-Team – darunter ebenfalls Mamas – konnten diesen Satz sofort genau so unterschreiben. Passend zu diesem bedürfnisorientierten und fröhlichen Claim bereiteten Julia und ich für unser nächstes Treffen Moodfotos vor, um unsere Ideen zu visualisieren und die sogenannte Visual Identity herauszuarbeiten.

Ihr kennt meine Vorliebe für knallige Farbgebung ;) Vielleicht erinnert ihr euch ja auch an meine DIY Konfetti-Wand aus Luises Babyzimmer?

Neben den Moodfotos habe ich auch meine Skizzen präsentiert. Darauf zu sehen sind drei verschiedene Szenen des Babyzimmers mit den notwendigen Möbeln, bunten Accessoires und möglichen Wandgestaltungen.

Babyzimmer Wandgestaltung Ballon
Babyzimmer Wandgestaltung Konfetti
Babyzimmer Ikea Skizze

Zusammen mit dem IKEA-Team haben Julia und ich also all unsere Ideen zur Visual Identity besprochen und kamen schnell auf einen Nenner: ein bisschen weniger knallig, aber dennoch bunt und in der Stilrichtung skandinavisch traditionell. Weiße Möbel, natürliche Materialien, fröhlichen Farben, individuell aufgepeppt mit passender DIY-Deko. So soll unser Look sein, der die Personality der Eltern und die ihres Babys widerspiegelt.

Hebammen-Wissen & Interior-Details

Für unser drittes und bis dato letztes Meeting hat Hebamme Julia verschiedene Szenarien eines möglichen Tagesablaufs unserer jungen Familie ausgearbeitet. Anhand dieser genauen Schilderungen haben wir gemeinsam den „Moment of the day“ festgelegt – den Tagesmoment also, den die Szene in unserem fertigen Babyzimmer abbilden soll: Es ist gerade 14:30 Uhr und das Baby wird nach einer Spieleinheit auf der Schlafcouch gestillt.

Zudem versorgte Julia das IKEA-Team mit jeder Menge Hebammen-Wissen zu den Themen Babyschlaf & Babypflege für die weitere Ausgestaltung unseres Zimmers. Und damit auch die IKEA-Kunden von Julias Expertise profitieren können, sollen Tipps & Tricks auf kleinen Infoschildern im Babyzimmer platziert werden.

Interieur-Designerin Leonie war in der Zwischenzeit ebenfalls fleißig und hat auf Basis unserer Überlegungen und Skizzen einen Grundriss erstellt und tatsächlich alle benötigten Möbel auf den knapp 10 m² untergebracht. Eine echte Meisterleistung – noch beim Treffen zuvor waren Julia und ich skeptisch, wie all unsere Wünsche überhaupt in das kleine Zimmer passen sollten ;)

Umso begeisterter sind wir nun, dass bisher wirklich alles so verlaufen ist, wie wir es uns vorgestellt hatten. Und umso gespannter, wie das fertige Ergebnis aussehen wird!

In zwei weiteren Blogposts nehmen Julia und ich euch in den nächsten Wochen mit in die Umbauphase, in der die Umsetzung der Wandgestaltung erfolgt, die Möbel eingebaut werden und die Deko- und DIY-Ideen ihren Platz im fertigen Babyzimmer finden.

Wir freuen uns, wenn ihr wieder dabei seid!

Eure Sammy & Julia

PS: Wenn ihr sehen möchtet, wie damals unser Babyzimmer für Luise aussah, dann schaut mal HIER, HIER und HIER vorbei ;)

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.